Die Kunst des Art Deco Stils

Art Deco ist ein unverwechselbarer Designstil, der bis in die 1920er Jahre zurückreicht und oft als sehr anspruchsvoll und für Fortgeschrittene beschrieben wird. Seine Designästhetik zeichnet sich durch kühne Geometrie, massive Formen, lebendige Farben und klare Linien aus. Art Deco erinnert an eine Ära des Glamours und der Raffinesse in den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Möbel und Mode. Heutzutage kann der moderne Art-Deco-Stil ein effektiver Weg sein, um ein dynamisches Interieur mit einem Hauch von Glamour zu kreieren, das an die Vergangenheit erinnert, ohne altmodisch auszusehen. Art Deco Designs feiern dieses Jahr ein Comeback, als Reaktion auf alle minimalistischen Interieurs des letzten Jahrzehnts.​ Mit den nachfolgenden Tipps kannst du deine Wohnräume wie ein Art-Deco-Profi einrichten.

Erste Schritte in Richtung Art-Deco-Zuhause

Art Deco ist nichts für zurückhaltend​e Menschen. Tatsächlich muss alles ein bisschen übertrieben sein, wie für einen Star oder eine royale Persönlichkeit. Aufsehenerregende Formen, luxuriöse Oberflächen und auffällige Muster sind die Grundpfeiler der Art-Deco-Bewegung. Vom großflächigen Muster an den Wänden bis hin zu aufwendigen Möbeln setzt der Art-Deco-Stil gern starke Akzente. Hierbei ist aber kein Platz für Schnickschnack in den Wohnräumen. Vergesse niedliche Spitzen, romantische Blumen oder hübsche Pastelltöne. Dafür wirst du mit klaren Linien, geometrischen Mustern und satten Farben arbeiten können. Für Anfänger empfiehlt es sich mit klassischen schwarz-weiß Stücken zu experimentieren. Diese werden mit interessanten Formen kombiniert, die durch scharfe, kontrastreiche Verzierungen hervorgehoben werden.

Das Gegenteil von weißen Wänden

Das Art-Deco-Design setzt auf Dramatik und nichts ist so kühn wie dunkle Wände. Ganz zu schweigen davon, dass es ein Designer-Trick ist, um jeden Raum größer erscheinen zu lassen. Im ersten Moment klingt das sehr wagemutig, aber Wände in Marineblau, Dunkelgrün oder Schwarz, erzielen eine fantastische Wirkung und bieten die perfekte Bühne für stilvolle Möbel und Gegenstände. Speziell mutige können es zusätzlich mit einer gemusterten Tapete versuchen. Als Nächstes sollten den Wänden dekorative Metallakzente verliehen werden, besonders vorteilhaft ist Gold. Danach wird das gewählte Metall noch in Form weiterer Details in den Raum integriert, um die Farbe der Wände maximal hervorzuheben.

Hochwertige Materialien

In seiner Blütezeit wurde der Art-Deco-Stil aufgrund seiner luxuriösen Materialien und hochwertigen Oberflächen oft mit dem Leben der Reichen und Glamourösen in Verbindung gebracht. Heute kann man den gleichen eleganten Look zum Glück mit viel günstigeren Materialien inszenieren. Elemente wie Chrom, Edelstahl und Glas, die früher als neu und innovativ galten, gehören heute zum Alltag und sind problemlos verfügbar. Um das Zuhause in Art-Deco-Glanz erstrahlen zu lassen, sollte man das Augenmerk auf poliertes Messing legen, um den Glanz von Gold zu erhalten. Oder mit schwarz lackiertem Holz auf einfache Weise das auffällige Erscheinungsbild von Ebenholz reproduzieren.

Es muss einfach glänzen

Reflektierende Materialien spielen eine große Rolle im Art-Deco-Stil. Ganz gleich, ob es sich um einen Ganzwandspiegel, einen Chromtisch oder einen goldenen Kronleuchter handelt –​ je mehr Schimmer und Glanz eingearbeitet wird, desto besser. Sogar nicht reflektierende Oberflächen werden mit einem Hochglanzlack behandelt, um den begehrten Glanzton zu erzielen. Vermieden werden sollten raue oder rohe Materialien, diese lenken ab und harmonieren nicht sonderlich. Kontraste werden besser mit superweichen und luxuriösen Textilien hergestellt. Als Beispiel wäre dies ein Couchtisch aus Glas gepaart mit einem Samtsofa oder Plüschstühle mit einem hochglanzpolierten Esstisch und goldenem Geschirr.

Die richtigen Formen wählen

Geometrische Formen und Muster sind die Hauptstütze des Art-Deco-Designs. Sie reichen von interessant geformten Möbeln über gemusterte Textilien bis hin zu komplizierten Acessoires. Es gibt viele spannende Möglichkeiten, geometrisches Dekor Zuhause einzufügen. Eine einfache Gestaltungsoption sind Kissen oder Vorhänge mit Mustern. Besonders schön ist auch ein achteckiger Beistelltisch oder ein mehrzackiger Spiegel, die sofort geometrische Akzente setzen. Für ganz Wagemutige gibt es die Möglichkeit sich für eine kühne, geometrisch gemusterte Tapete zu entscheiden. Diese kann als Ganzes oder ebenfalls in Musterform angebracht werden.

Exotische Beilagen

Tier- und Dschungelmotive mit afrikanischen und ägyptischen Einflüssen verleihen dem industriellen Charakter des Art-Deco-Stils einen exotischen Touch. Das Geheimnis besteht darin, diese weichen Akzente sparsam zu verwenden, sodass der Look raffiniert bleibt. Füge einem Schlafzimmer mit 20er-Jahren-Thema einen Zebradruck, in Form von Bettwäsche oder einem Teppich, hinzu. Kombiniere einen dramatischen Spiegel im Art-Deco-Stil mit einer fließenden Tapete mit Blattmuster für eine kraftvolle Gästetoilette. Falls du kein Fan von Tiermustern bist, kannst du stattdessen stilisierte Tiermotivgrafiken oder Skulpturen ausprobieren.

Beleuchtung

Bei der Art Deco Innenarchitektur sollte natürlich auch die Beleuchtung spektakulär sein. Mit mutigen, eckigen Formen und futuristischen Stilen stehen viele interessante Licht-Optionen zur Auswahl. Am zutreffendsten sind dramatische Kronleuchter, eckige Wandleuchten und skulpturale Tischleuchten. Mit diesem Trick wird jede Art-Deco-Einrichtung abgerundet und die Wohnräume erscheinen elegant und interessant zugleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.