Die Möbelwand ist wieder in Mode

Seit einigen Jahren ist die Möbelwand wieder in. Sie findet nicht nur in einer Wohnung, wo es meist wenig Raum gibt, ihren Platz, sondern auch in einem Einfamilienhaus. Was ist das Geheimnis, dass eine unbeliebte Wand zum Hit in der Innenarchitektur wird?

 

Die Möbelwand ersetzt ein typisches Bücherregal

Das Bücherregal wird langsam zu einem Möbelstück, das in modernen Innenräumen zum Tabu wird. Traditionelle Publikationen auf Papier werden durch digitale ersetzt, die auf eine Speicherkarte, ein Lesegerät oder ein Tablet passen. Daher benötigt man kein massives und eingebautes Bücherregal mehr, das den verfügbaren Platz optisch reduziert. 

Auf der anderen Seite vermittelt eine Möbelwand ein Räumlichkeitsgefühl, weil sie mit vielen verschiedenen Regalen ausgestattet ist, die gleich groß sein können oder auch nicht. Es ist definitiv ein sehr zeitgemäßes Accessoire, das sich perfekt in moderne und minimalistische Innenräume einfügt. 

Außerdem kann sie auch ein typisches Bücherregal ersetzen und auch ein idealer Ort sein, an dem traditionelle Bücher ausgestellt werden. Wenn man sie einmal horizontal, einmal vertikal oder in unterschiedlichen Winkeln anordnet, erweckt dieses Möbelstück den Raum zum Leben. 

 

Die Möbelwand als Vitrine im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer

Da heute noch der Fokus auf Innenräumen liegt, in denen der Freiraum dominiert, gibt es in der Regel nicht allzu viele Sachen zum Ausstellen. Eine moderne Möbelwand ist perfekt für die Gegenstände, die noch da sind. Man kann geschlossene oder nicht verglaste Vitrinen wählen. 

Erstere schützen die ausgestellten Gegenstände vor Staub, letztere wirken leichter und handlicher. Sie sind gut, wenn jemand nicht nur zum Beispiel die eigene Sammlung zeigen möchte, sondern es ihn auch nicht stört, dass die eingeladene Person solche Gegenstände in die Hand nimmt. 

 

Die Möbelwand als Raum für TV und Multimedia-Geräte

TV- und Multimediageräte sind heute aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Die Vielzahl an verschiedenen Bildschirmen, Fernbedienungen und anderem Zubehör macht jedoch den Raum, in dem diese Gegenstände sind  viel zu viel „überladen“. 

Um dem vorzubeugen, kann man eine Möbelwand hineinstellen, die die perfekten Abmessungen für TV-Geräte hat. Sie wird nicht nur Platz für jedes Gerät bieten, sondern auch die Unterhaltung im Zusammenhang mit der Verwendung solcher Geräte komfortabler machen. 

Darüber hinaus kann die Möbelwand auf Rädern stehen, wodurch die Lautstärke und die Schallausbreitung im Innenraum perfekt eingestellt werden kann. Dies hat beispielsweise einen großen Einfluss auf die Qualität beim Filmegucken oder Musikhören. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.