Die schönsten Ideen für eine kreative Osterdekoration

Ostern ist das erste große Fest des Jahres und in vielen Familien Anlass für eine Familienfeier. Selbstverständlich möchtest Du Dein Zuhause mit schönen Dekorationsideen schmücken und dem Fest damit den passenden Rahmen verleihen. Aber auch schon die Wochen vor Ostern lassen einen Hauch von Frühling erahnen und sind somit die perfekte Zeit, um die Wohnung mit frühlingshaften Dekorationen zu verschönern und den letzten Rest von winterlichem Grau zu beseitigen.

Wenn nach einem langen Winter endlich die Sonne wieder kräftiger scheint und sich die ersten Knospen an Bäumen und Sträuchern zeigen, wächst der Wunsch, die eigenen vier Wände neu zu dekorieren. Es gibt eine Fülle an wunderschönen Bastelideen für die Osterzeit, mit denen man jedes Zimmer verwandelt und österliche Stimmung zaubert. Du kannst jedoch auch unter einer Vielzahl an fertigen Deko-Artikeln wählen, um damit den Winter endgültig zu vertreiben und im Handumdrehen Deinem Zuhause einen neuen Look zu verleihen. Das Angebot reicht von traditionellen Deko-Ideen, die unser Herz schon in der Kindheit zum Schmelzen gebracht haben, bis zu stylischer Deko, die bestens zu einem modernen Ambiente passt.

Mit den folgenden Dekorationsideen hält der Frühling Einzug ins Haus:

  • frische Farben zaubern eine österliche Atmosphäre
  • Osterkränze für die Haustür
  • Tisch-Deko für die Festtagstafel und den Kaffeetisch
  • Hygge: Ostern im Scandi-Style
  • Ostersträuße: von traditionell bis stylisch
  • frühlingshafte Girlanden

Frische Farben zaubern eine österliche Atmosphäre

Ostern ist ein Fest im Frühling und deshalb sind zarte Frühlingsfarben besonders geeignet, um eine passende Stimmung zu kreieren. An welche Farben denkt man, wenn das Stichwort Frühling fällt? Es sind die leichten, hellen, frischen Farben, die uns die Ahnung von Wärme und Blütenpracht verheißen. Wer jetzt die Wände streichen oder tapezieren möchte, kann mit hellen Pastelltönen diese Stimmung perfekt unterstreichen. Aber auch Kerzen, Kissen, Tischdecken und Vorhänge in sanftem Gelb, zartem Grün und romantischem Rosa sowie Himmelblau sind hervorragend geeignet, um die passende Kulisse für das Osterfest zu bilden.

Osterkränze für die Haustür

Eine der schönsten österlichen Traditionen ist das Schmücken der Haustür mit einem bunten Osterkranz. Jeder Gast und auch die ganze Familie fühlen sich auf diese Weise willkommen geheißen und werden Deine Wohnung mit einem Lächeln auf den Lippen betreten. Osterkränze kann man wunderbar selbst basteln und sich dafür Anleitungen im Internet aussuchen. Ganz egal, ob man basteln möchte oder sich einen schönen Osterkranz kauft, dieser Deko-Artikel sollte ein wenig auf den Stil des Hauses abgestimmt werden. Traditionelle Osterkränze werden meist mit bunten Ostereiern geschmückt. Weil Haustüren oft geöffnet und manchmal unsanft geschlossen werden, eignen sich dafür Ostereier aus Kunststoff am besten. Wenn die Deko für die Haustür auch nach dem Osterfest eine Weile die Tür schmücken soll, eignen sich Osterkränze aus künstlichen Frühlingsblumen. Diese Blumen sehen mittlerweile täuschend echt aus und sind bis zum Sommer ein Willkommensgruß für jeden Besucher.

Tisch-Deko für die Festtagstafel und den Kaffeetisch

Versammelt sich die ganze Familie um den festlich gedeckten Tisch oder lädst Du zu Freunde und Verwandte zum Kaffeetrinken ein? Dann ist die Tisch-Deko unverzichtbar. Doch keine Angst, das muss nicht aufwendig sein. Mit Servietten in Frühlingsfarben wie Zartgrün oder Pastellgelb, Keramik-Osterhasen, Mini-Blumentöpfen mit Osterglocken oder Tulpen und natürlich Osternestern mit bunten Eiern verwandelt sich die Kaffeetafel in einen wahren Ostertraum, der die Familie und Gäste bezaubern wird. Und nach dem gemeinsamen Essen oder Kaffeetrinken? Die Oster-Tischdeko kann ebenso genutzt werden, um Vitrinen, Fensterbänke oder Beistelltische zu verschönern.

Hygge: Ostern im Scandi Style

Der skandinavische Wohnstil liegt bereits seit einigen Jahren im Trend. Es ist dieses besondere Gefühl der Gemütlichkeit, das unter der Bezeichnung „Hygge“ bekannt ist und das den Räumen das ganze Jahr über eine wohnliche, ruhige Atmosphäre verleiht. Letztlich bedeutet Hygge, die eigene Wohnung zur Oase der Ruhe zu machen, wo man sich vom stressigen Alltag erholt und neue Energie tankt. Wie kann man das in der Osterzeit umsetzen? Der Duft spielt eine wichtige Rolle. Platziere Duftkerzen mit Schoko- oder Vanille-Aroma in den Räumen und dekoriere Dein Zuhause mit natürlichen Deko-Elementen wie Blumen oder Ästen von blühenden Sträuchern.

Ostersträuße: von traditionell bis stylisch

Ostersträuße sind ein absoluter Klassiker in Sachen Dekoration. Sehr beliebt sind Blumensträuße aus Frühlingsblumen wie Tulpen, Osterglocken oder Hyazinthen. Eine andere Variante sind Sträuße mit blühenden Zweigen, die mit bunt bemalten Ostereiern und Figuren wie Vögeln, Hasen und Küken geschmückt werden. Ein derartig prächtiger Osterstrauß sieht auf dem Esstisch genauso schön aus wie im Eingangsbereich.

Frühlingshafte Girlanden

Fröhlich und stimmungsvoll zugleich wirken Girlanden, die man aus buntem Bastelkarton sehr gut mit Kindern basteln kann. Einfache Motive wie Hasen oder Ostereier werden ausgeschnitten und mit einer rustikalen Schnur verbunden – Fertig ist die Ostergirlande, mit der man das Wohnzimmer, die Küche oder die Diele schmückt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.